Galerien nach Alphabet
 Galerien nach Schwerpunkten

bild


. WIKAM Palais Ferstel und Palais Niederösterreich

 27.02. - 07.03.2021

Präsident des Verbandes: Horst Szaal


WIKAM Palais Ferstel und Palais Niederösterreich

Die Auseinandersetzung mit Kunst löst bei uns Emotionen aus und führt zu neuen Perspektiven, erschließt uns die Schönheit vergangener Meisterstücke oder den Dialog mit zeitgenössischer Kunst.

Die WIKAM – ein Erfolgskonzept
Klassische Antiquitäten und zeitgenössische Kunst – Die WIKAM ist die einzige Messe im Frühjahr in Wien, die sich beiden Bereichen gleichermaßen widmet und so dem Kunstinteressierten ein umfassendes Angebot von der Antike bis zur Gegenwart bietet. Seit mehr als 40 Jahren ist die WIKAM eine etablierte Plattform für Privatsammler, Museumsexperten, Kuratoren und kunstaffine Besucher aus dem In- und Ausland und gehört somit zu den traditionsreichsten Kunst- und Antiquitätenmessen in Europa.

Zwei Palais – eine Messe
Mitten im Herzen Wiens bieten zwei prachtvolle Palais ein für die WIKAM würdiges Ambiente: das Palais Niederösterreich und das Palais Ferstel in der Herrengasse. Und die WIKAM hat wohl auch das schönste Messecafé der Welt, das weltbekannte „Café Central“.

Das Messeprogramm ist geprägt von Qualität und Vielfalt und bietet hochpreisige Exponate für versierte Sammler wie auch erschwingliche Kunstobjekte für ein jüngeres Publikum.

Zum Kauf stehen im Bereich Klassische Kunst: Kunst der Antike • Asiatika aus China, Japan und Tibet • Gemälde Alter Meister bis hin zur Klassischen Moderne, u.a. von Harmen Steenwyck, Tina Blau, Marie Egner, Ernst Ludwig Kirchner, Oskar Kokoschka, Carl Moll, Anton Romako, Alfons Walde • antike Teppiche • Objekte des Jugendstils • seltene Uhren • Silber- und Porzellanexponate namhafter Manufakturen• österreichische Volkskunst • Mobiliar von der Gotik bis zum Art Deco • Schmuck • Skulpturen • museale Kleinkunst u.v.m.

Auch bei der zeitgenössischen Kunst ist das Spektrum sehr groß. Geboten werden: herausragende Gemälde • innovative Glasobjekte • schöpferische Skulpturen • individuelle Textilkunst. Zu den international renommierten KünstlerInnen des 20. und 21. Jahrhunderts, die auf der WIKAM mit Arbeiten vertreten sind, zählen u.a. Herbert Brandl, Arik Brauer, Helmut Ditsch, Franz Grabmayr, Gottfried Helnwein, Franziska Maderthaner, Josef Mikl, Hermann Nitsch, Markus Prachensky, Drago Julius Prelog, Arnulf Rainer, Hubert Scheibl, Roman Scheidl, Hubert Schmalix und Hans Staudacher. Die zeitgenössische Kunst aus Russland und dem postsowjetischen Raum ist mit Werken von Anatoly Burykin und Adil Yusif präsent. Im Skulpturengarten im Innenhof des Palais Niederösterreich werden zeitgenössische Skulpturen für den Outdoor-Bereich ausgestellt.

Zur Tradition der WIKAM zählen interessante Sonderausstellungen und Buchpräsentationen:

Ausstellung „Hans Robert Pippal – die Faszination des Pastells“ bei Galerie Szaal
Die Wiener Albertina würdigte den wichtigen österreichischen Künstler Hans Robert Pippal im Jahr 2016 mit einer umfangreichen Ausstellung, die auf große Resonanz bei den Besuchern stieß. Zum Werkbestand des Museums gehören ganz wesentlich Arbeiten in Pastell. Dies hat dazu geführt, dass die Pastelle, die einen zentralen Stellenwert im OEuvre des Künstlers einnehmen, von Sammlern zunehmend gesucht werden. Dass die Begeisterung für Pippals Pastellmalerei mehr als gerechtfertigt ist, belegt diese Sonderschau im Palais Ferstel mit einer Fülle gelungenster Bilder.

Sonntag, 8. März um 16 Uhr: Kunsthistorikerin Univ. Prof. Dr. Martina Pippal führt durch die Ausstellung „Hans Robert Pippal – die Faszination des Pastells“.

Mittwoch, 11. März um 17 Uhr: Buchpräsentation bei Galerie Szaal

Der Künstler Heribert Mader präsentiert sein soeben erschienenes Buch „Licht und Farbe“. Einige Hauptwerke aus diesem Buch sind am Stand von Galerie Szaal ausgestellt.

Sonderschau „Wilhelm Jaruska“ bei Kunsthandel Widder
Mit dem zweiten Buchprojekt und einer Sonderausstellung über Wilhelm Jaruska würdigt der Kunsthandel Widder auch 2020 den Wiener Maler und Grafiker. Nach dem Besuch der Kunstgewerbeschule und einem Studium an der Akademie der bildenden Künste in der Klasse von Albert Paris Gütersloh ist Jaruska neben seiner Selbständigkeit auch als Professor an der Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt tätig. Eng verbunden mit dem 16. Wiener Gemeindebezirk liefern die Menschen und Straßenzüge Ottakrings sowie Auslandsreisen und Aufenthalte im Waldviertel künstlerische Inspiration.

Donnerstag, 12. März um 17 Uhr: Buchpräsentation

Der Kunstexperte Mag. Roland Widder stellt das von ihm editierte Kunstbuch „Wilhelm Jaruska“ vor.

WIKAM - Charity Projekt „den blick öffnen“ – Generationen / generations“, 2020
„den blick öffnen“ ist ein Kunstprojekt zur Wahrnehmungssensibilisierung – eine Ausstellungsreihe zur Prävention von Gewalt gegen Kinder und Jugendliche.
„Auch dieses Jahr fiel die Wahl des WIKAM – Charity Projektes auf „den blick öffnen“, welches vom Publikum sehr erfolgreich angenommen wurde. Für den Verband Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler ist es dabei wichtig, junge Künstler und Künstlerinnen zu fördern, indem er diesen eine öffentliche Plattform für ihre Kunst bietet, zum anderen die »die möwe – Kinderschutzzentren« zu unterstützen.“ Horst Szaal – Präsident des Verbandes Österreichischer Antiquitäten- und Kunsthändler

Messeinformation:

Palais Ferstel – Strauchgasse 4, 1010 Wien
Palais Niederösterreich – Herrengasse 13, 1010 Wien

ÖFFNUNGSZEITEN

7. bis 14. März 2020 / 11-19 Uhr
15. März 2020 / 11- 18 Uhr

EINTRITTSPREISE

Tageskarte: € 14,00
Tageskarte ermäßigt für SeniorInnen: € 9,00

WIKAM DAY

Mittwoch 11. März 2020: Tageskarte € 7,00

AFTER WORK TICKET

Donnerstag 12. und Freitag 13. März 2020 ab 15:00 Uhr: € 9,00

FREIER EINTRITT FÜR

Kinder in Begleitung Erwachsener
Jugendliche bis 18 Jahren
StudentInnen (mit Ausweis bis 27 Jahre)
und mit NÖ Card

www.wikam.at

BIld   BIld
Carl Moll   Kolonettenkrater
BIld   BIld
Marie Egner  

Wilhelm Jaruska


 

Verband Österreichischer
Antiquitäten- u. Kunsthändler

Schottenring 10
A-1010 Wien
Messemanager Gregor Spalek
Tel. u. Messeinfo:
+ 43 664 135 30 50
Fax: +43 1 40 66 3309

E-Mail
wikam@wikam.at

Horst Szaal
Präsident des Verbandes
Tel. +43 664 302 33 51

Brigitte Szaal
Pressekontakt
+43 (0)664 20 515 98
szaal@szaal.at

Internet
www.wikam.at

Die Messen des Verbandes:

NÖ Kunst- und Antiquitätenmesse
Schloss Laxenburg
17. bis 25. April 2021

FAIR FOR ART VIENNA
Aula der Wissenschaften
2. bis 10. Oktober 2021