Ausstellungsliste nach Galerien
 Ausstellungsliste nach Künstlern

Ernst Skrička

auf. zeichnungen
kuratiert von Judith P. Fischer


 ecoart Galerie
 10.04. - 28.09.2018




bild
Ernst Skrička, Foto © M. Rössle

ecoart Kommunikation über Bildende Kunst

Seit mehr als 20 Jahren lädt ecoplus Künstlerinnen und Künstler ein, ihre Kunstwerke in den Räumlichkeiten der ecoplus zu präsentieren. Dabei steht die Begegnung und der Dialog zwischen den Menschen im Fokus des Ausstellungsgeschehen.

bild
Ernst Skrička, ein anderes Alphabet 1, 1995, Kohle auf Molino 120 ×100 cm (Ausschnitt)

In einer groß angelegten Personale präsentiert ecoplus im Palais Niederösterreich erstmals Werke des niederösterreichischen Grafikers, Zeichners und Malers Ernst Skrička, der seit 1979 seinen Lebensmittelpunkt in Heinrichs bei Weitra in Niederösterreich hat.
Im Mittelpunk des künstlerischen Werkes von Ernst Skrička steht der Mensch, in all seinen Facetten, wie Leidens- und Liebesfähigkeit, mit all seinen Vorzügen und Mängeln, Stärken und Schwächen. Spielerische Leichtigkeit und kraftvolle Farbgebung wechseln einander ebenso ab wie präzise gesetzte Linien mit farblich akzentuierten Flächen. Großformatige Druckgrafiken, Collagen, Malereien und kleine Zeichnungen ergänzt der Künstler oftmals mit poetischen, mitunter ironischen Titeln, welche das optische Erfassen der künstlerischen Anliegen trotz Reduktion und Abstraktion für den Betrachter erfahrbarer machen.

bild
Ernst Skrička, Nachrichten 23, 1992, Kohle auf Molino 60 × 60 cm

Linien sind Lebensspuren, Linienzüge wie Atemzüge, Zeichnen ist das Anhalten der Zeit. Ernst Skrička

Die Ausstellung in der ecolounge möchte das vielschichtige Werk Ernst Skričkas in den Fokus der Aufmerksamkeit rücken.

kuratiert von Judith.P.Fischer, Niederösterreich

bild
Ernst Skrička, ausatmen, 2006, Tusche, 200x200 cm

Ernst Skrička

1946 in Wien geboren
1964 – 1970 Studium an der Akademie der bildenden Künste, Wien (Prof. Max Melcher), Studium der Geschichte und Kunstgeschichte an der Universität Wien
1970 Diplom (Mag. art.) und Abgangspreis der Akademie der bildenden Künste
1971–2013 Graphik-Werkstätte in Wien (mit Erich Steininger)

Zahlreiche Preise und Auszeichnungen (Auswahl)

1977 Österreichischer Staatsförderungspreis
1991 Kulturförderungspreis des Landes Niederösterreich
2003 Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst 1. Klasse

Einzelausstellungen im In- und Ausland (Auswahl)

2017 „les jeux sont faits“, Kunstverein Horn/NÖ
2016 Galerie Welz, Salzburg; Galerie Hrobsky, Wien; Eisenberger-Fabrik, Gmünd /NÖ; Schloss Puchheim, OÖ; Lindenhof Raabs / NÖ
2013 RadiervereinMünchen;
2010 – ÖBV-Atrium, Wien
2000 Lentos, Linz /OÖ; 1989 – Rupertinum, Salzburg
1986 Albertina, Wien; 1985 – Austrian Institute, New York, USA
1984 Colorado Springs Fine Arts Center, USA